Tipps zur Bedienung Ihrer Nachtspeicherheizung

Sie haben Probleme beim Bedienen Ihrer Nachtspeicherheizung? Wir geben Ihnen wichtige Tipps zum richtigen Einstellen Ihrer Nachtspeicherheizung.

  • HeizCheck

    Sind Ihre Heizkosten zu hoch? Prüfen Sie in nur 5 Minuten den Heizenergie-Verbrauch und die Heizkosten Ihres Gebäudes. Mit Vergleichswerten & Handlungsempfehlungen zur Kosteneinsparung.

    Jetzt Ratgeber starten

Ein Faktor, der die ohnehin schon hohen Heizkosten mit Nachtstrom noch weiter in die Höhe treiben kann, ist die komplexe Bedienung der Nachtspeicherheizung: Nicht jeder Mieter weiß, wie sie funktioniert und richtig eingestellt werden muss. Oftmals sind die Geräte auch so alt, dass gar keine Bedienungsanleitung mehr für die Nachtspeicherheizung vorhanden ist. Unsere Tipps zur richtigen Bedienung Ihrer Nachtspeicherheizung helfen Ihnen, Heizkosten zu sparen.

Nachtspeicherheizung einstellen

Zur Temperaturregulierung haben die Geräte meist zwei Einstellräder: eins am Ofen sowie eins an der Wand. Am Ofen selbst können Sie mithilfe der Bedienungsanleitung der Nachtspeicherheizung einstellen, wie stark sie sich aufladen soll.
An der Wand können Sie festlegen, wie stark das Gerät die gespeicherte Wärme abgeben soll. Achten Sie darauf, keine zu hohe Temperatur einzustellen. Denn dann wird auch noch der Lüfter hinzugeschaltet. Dieser benötigt vergleichsweise viel Strom. Die richtige Einstellung haben Sie gefunden, wenn der Lüfter nur selten einschaltet, um die eingestellte Temperatur zu halten.

Wie Sie wann Ihre Nachtspeicherheizung bedienen

Hand bedient Nachtspeicherheizung(c) Jürgen Fälchle/Fotolia.com

Bei gutem Wetter: Nachtspeicheröfen heizen nach – oftmals bis zu drei Tage lang. Achten Sie deshalb immer auf den aktuellen Wetterbericht. Wird für die kommenden Tage Wärme vorhergesagt, können Sie sie schon vorab ausschalten.

Nachts sollten Sie die Funktion „Nachtabsenkung“ nutzen, wenn vorhanden. Sie bewirkt, dass die Soll-Raumtemperatur nachts um einen bestimmten Wert gesenkt wird.

Nachtspeicherheizung einstellen bei Temperaturschwankungen

Wird die Temperatur der Nachtspeicherheizung per Hand gesteuert, messen in der Regel außen am Ofen angebrachte Fühler die jeweilige Außentemperatur. Sie veranlassen den Ofen, sich dementsprechend aufzuladen. Die Temperatur wird dabei meist tagsüber gemessen, wenn es warm ist. Gerade in der Übergangszeit mit starken Temperaturschwankungen kann das jedoch problematisch werden. Denn die Nachtspeicherheizung ist dann z. B. nicht auf die ersten Nachtfröste eingestellt.
Einige Modelle haben deshalb eine außentemperaturgeführte Aufladesteuerung eingebaut. Damit kann die Änderung der Außentemperatur schnell erfasst und das Heizverhalten der Nachtspeicherheizung unmittelbar angepasst werden. Doch nicht in jedem Modell ist eine solche Aufladesteuerung vorhanden. Oft sind diese auch veraltet und funktionieren daher nicht mehr richtig. Es empfiehlt sich in diesem Fall, eine moderne, außentemperaturgeführte Aufladesteuerung einzubauen bzw. gegen eine veraltete auszutauschen.

Bedienungsanleitung Ihrer Nachtspeicherheizung

Sollten Sie keine Bedienungsanleitung (mehr) besitzen, fordern Sie diese von Ihrer Hausverwaltung oder Ihrem Vermieter an. Viele Hersteller bieten auch einen technischen Support an.  

Nachstromanbieter wechseln

Beim Heizen mit Strom sind Sie vom Markt abhängig und an die Preise der Stromanbieter gebunden. Auch wenn der Wettbewerb nicht mit dem beim Haushaltsstrom zu vergleichen ist, gibt es mittlerweile auch einige Anbieter für Nachtstrom, zwischen denen Sie wählen können. Nutzen Sie daher unabhängige Preisvergleiche für Nachtstrom, z. B. von Verivox, um den günstigsten Anbieter zu finden.

In diesem Dossier erfahren Sie außerdem, wie hoch Kosten und Verbrauch von Nachtspeicherheizungen wirklich sind und erhalten weiterführendes Infomaterial zu Nachtspeicherheizungen.

Autorin: Karin Adolph

weiter

  • HeizCheck

    Sind Ihre Heizkosten zu hoch? Prüfen Sie in nur 5 Minuten den Heizenergie-Verbrauch und die Heizkosten Ihres Gebäudes. Mit Vergleichswerten & Handlungsempfehlungen zur Kosteneinsparung.

    Jetzt Ratgeber starten

Das könnte Sie auch interessieren