Nachtspeicherheizung entsorgen

Mit einem Austausch der alten Nachtspeicherheizung tun sie nicht nur der Umwelt etwas Gutes. Vor allem Ihr Bankkonto und Ihre Gesundheit profitieren davon. Was Sie bei der Entsorgung Ihrer Nachtspeicher beachten müssen, erfahren Sie hier.

  • HeizCheck

    Sind Ihre Heizkosten zu hoch? Prüfen Sie in nur 5 Minuten den Heizenergie-Verbrauch und die Heizkosten Ihres Gebäudes. Mit Vergleichswerten & Handlungsempfehlungen zur Kosteneinsparung.

    Jetzt Ratgeber starten

Die Heizkosten bei Nachtspeicherheizungen sind mehr als doppelt so hoch wie beim Heizen mit Gas oder Öl. Bei den Emissionen verhält es sich ähnlich. Ganz abgesehen davon enthalten viele ältere Nachtspeicherheizungen Asbest und andere Schadstoffe. Es empfiehlt sich daher in jedem Fall, Ihre Nachtspeicherheizung zu ersetzen.

Vorsicht beim Entsorgen Ihrer Nachtspeicherheizung!

Beim Entsorgen Ihrer Nachtspeicherheizung ist jedoch Vorsicht geboten! Durch die Belastung zahlreicher älterer Geräte mit Stoffen wie Asbest (Baujahr vor 1984), künstlichen Mineralfasern – KMF (Baujahr vor 07/1989), polychloriertem Biphenylen – PCB (Baujahr vor 06/2000 krebserzeugend) und/oder chromathaltigen Speichersteinen (fast immer enthalten), stellen sie eine erhebliche Gefahr für Gesundheit und Umwelt dar. Manche Hersteller haben schon früher auf diese Inhaltsstoffe verzichtet. Im Zweifelsfall sollten Nachtspeicherheizungen jedoch immer als schadstoffhaltig betrachtet werden.

Entsorgung der Nachtspeicher nur von Fachbetrieb

Personen in Schutzanzug packen verseuchtes Material in Tueten.(c) Bernard MAURIN/Fotolia.com

Deshalb dürfen nur zugelassene Fachfirmen nach TRGS 519 (Technische Regeln für Gefahrstoffe) Nachtspeicherheizungen zerlegen und entsorgen. Die eigenhändige Zerlegung und Entsorgung der Nachtspeicher ist stark gesundheits- und umweltschädlich. Sogar viele Fachbetriebe transportieren die Geräte vorrangig unzerlegt mit technischen Hilfsmitteln wie einem Kran aus dem Haus. Für den Abtransport werden die Lüftungsöffnungen mit Klebeband verschlossen oder die komplette Nachtspeicherheizung in reißfeste Folie eingepackt.
Zahlreiche Betriebe bieten übrigens den gleichzeitigen Einbau neuer Heiztechnik an.

Wie viel kostet die Entsorgung der Nachtspeicher?

Nachtspeicherheizung entsorgen

Pellets anstatt Nachtspeicherheizung! Familie Steib entsorgt ihre Nachtspeicherheizungen.

Zum Video


Nachtspeicherheizungen sind elektrische Geräte und fallen daher unter das Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG). Daher müssen sie an kommunalen Sammelstellen oder von den Abfallbehörden bestimmte Abgabestellen abgegeben werden. Die Kosten für Rückbau/Demontage und Vor-Ort-Abholung muss der Besitzer der Nachtspeicheröfen tragen. Sie liegen schätzungsweise zwischen 100 und 230 Euro pro Gerät. Zu abweichenden Konditionen kann es kommen, wenn die Geräte schadstoffbelastet sind (wenn sie beispielsweise Asbest enhalten). Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an Ihr lokales Entsorgungsunternehmen und erfragen Sie die genauen Bedingungen.

Entsorgen der Nachtspeicherheizung finanzieren

Der Austausch einer Nachtspeicherheizung rechnet sich allerdings meist schon nach wenigen Jahren. Auch bietet die KfW Förderprogramme für die Erneuerung der Heizung an, z. B. einen Zuschuss von zehn Prozent (KfW-Programm 430). Darin enthalten ist auch die Entsorgung des Altgeräts, also der Nachtspeicherheizung. Mit dem FördermittelCheck finden Sie das passende Förderprogramm für den Austausch Ihrer Nachtspeicherheizung.

Autorin: Karin Adolph

  • HeizCheck

    Sind Ihre Heizkosten zu hoch? Prüfen Sie in nur 5 Minuten den Heizenergie-Verbrauch und die Heizkosten Ihres Gebäudes. Mit Vergleichswerten & Handlungsempfehlungen zur Kosteneinsparung.

    Jetzt Ratgeber starten

Das könnte Sie auch interessieren