„Solarthermie? Weil ich damit günstiger

und umweltbewusster heizen kann.“

Tag eins mit Sonnenschein: Perfekter Start für Solarthermie in Nordrhein-Westfalen

Gerade zwei Tage lief die neue Solarthermieanlage von Familie Mönkemeyer aus Wesel in Nordrhein-Westfalen, und schon war der Speicher fast vollständig mit Wärme gefüllt. Jetzt hofft Carsten Mönkemeyer, dass es so weitergeht. Durch die Nachrüstung von Solarthermie für Heizung und Warmwasser soll der Heizkessel in Zukunft häufiger eine Pause bekommen – und die Heizkosten der Familie sollen deutlich sinken.

Einfamilienhaus
Wohnfläche: 150 m2
Baujahr 1980
2 Erwachsene, 2 Kinder
Haus der Praxistest-Familie Mönkemeyer
Solarthermie / Kollektoren
2 Paradigma Vakuum-Röhrenkollektoren
Aqua Plasma 19/50 08-0442
Fläche: 10 m2
Baujahr: 2016
Trinkwassererwärmungja
Heizungsunterstützungja
SpeicherParadigma
Frischwasser-Pufferspeicher
Aqua Expresso III 800 R
Größe: 800 Liter
Heizkesseltauschnein
HeizkesselGas-Brennwertgerät
Logamax plus GB172-20
Leistung: 6,5–20 kW, modulierend
Baujahr: 2015
SteuerungParadigma Systemregelung Systa Comfort II mit S-Touch
Monitoring4 Allmess Wärmemengenzähler für Heizung (2), Warmwasser, Solar
Allmess Kaltwasserzähler
Energiesparkonto

Sie möchten beim Praxistest Solarthermie auf dem Laufenden bleiben? Abonnieren Sie unseren Newsletter!
Mit der Anmeldung zum Newsletter akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung. Die Abbestellung ist jederzeit möglich. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

Wesel (Nordrhein-Westfalen), Oktober 2016. Der Schornsteinfeger ist begeistert von den Abgaswerten. Für die Heizungsfachfirma ist alles im grünen Bereich. Die Heizung läuft, denkt Carsten Mönkemeyer. Auch wenn sie schon dreißig Jahre alt ist. Doch dann macht ihm die Realität einen Strich durch die Rechnung. Im Juni 2016 beginnt der Heizkessel von einem Tag auf den anderen zu tropfen – und verweigert den Dienst. „Die Frage war: Schmeißen wir der alten Heizung noch Geld hinterher und lassen sie für ein paar hundert Euro reparieren – oder kümmern wir uns lieber gleich um eine neue Anlage?“

Die Antwort ist für Carsten Mönkemeyer schnell klar. Der 48-jährige Betriebswirt holt sich Angebote für einen neuen Heizkessel und informiert sich im Internet. Nach drei Wochen beauftragt er eine Firma mit dem Einbau des neuen Kessels. Von Solarthermie ist keine Rede. „Wir hatten gar keine Zeit, darüber nachzudenken“, erinnert sich der Familienvater. Er, seine Frau Kerstin (45) und die Kinder Jan (18) und Laura (16) wollen einfach nur eine funktionierende Heizung und warmes Wasser. „Hätte mir damals jemand Solarthermie vorgeschlagen, hätte ich mir das bestimmt überlegt. Aber die Handwerker haben das gar nicht erwähnt.“

Solarthermie mit dem Energiesparkonto entdeckt

So dauert es noch ein Jahr, bis Carsten Mönkemeyer auf die Möglichkeit Solarthermie aufmerksam wird. Als er für seinen neuen Heizkessel Verbrauchsdaten ins Energiesparkonto einträgt, erfährt er vom Praxistest Solarthermie. Ohne lange zu zögern bewirbt er sich; und bald darauf werden die Mönkemeyers als eine von sechs Familien für den Praxistest ausgewählt. Die bestehende neue Heizanlage soll mit Solarthermie für Heizung und Warmwasser nachgerüstet werden.

„Natürlich hab ich mich gefreut und das im Freundeskreis erzählt“, sagt Carsten Mönkemeyer. „Ich war überrascht, wie viele mit Solarthermie gar nichts anfangen konnten. Von zehn Leuten wussten nur ein oder zwei, was Solarthermie ist. Obwohl man damit viel günstiger heizen kann – und auch noch die Umwelt entlastet.“

Nachrüstung: Heizkessel bleibt, Solarthermie kommt

Handwerker tragen Kollektoren aufs Dach.

Anfang August 2016, zwei Wochen vor dem Einbau der Anlage, besichtigt ein Monteur von Paradigma das 1980 gebaute Haus der Mönkemeyers. Gemeinsam mit der Familie bespricht er, wie Kessel und Speicher aufgestellt und die Leitungen verlegt werden. Anschließend bereiten die Mönkemeyers alles für den Einbau der Anlage vor: In der Garage räumen sie ein Regal zur Seite, weil dort die Solarleitung vom Dach in den Heizungskeller verlegt werden soll. Und natürlich muss im Heizungskeller Platz geschaffen werden.

Dann wird die Anlage geliefert. Die beiden Paradigma Vakuum-Röhrenkollektoren Aqua Plasma werden mit einer Aufständerung auf dem Garagendach installiert. In den Heizungskeller kommen der 800 Liter große Frischwasser-Pufferspeicher Aqua Expresso III und die Kompaktheizzentrale Energy Vario von Paradigma. Die neue Steuerung verbindet den bestehenden Kessel mit dem Solarspeicher und den Kollektoren. Dazu gibt es viel Messtechnik: drei Wärmemengenzähler, einen Kaltwasserzähler und eine Zusatzeinheit für den Gaszähler, damit er elektronisch ausgelesen werden kann. Alle Daten landen im Energiesparkonto.

Carsten Mönkemeyer: Solarthermie-Sparpotenzial nicht verschenken

Display Solarthermieanlage

Kaum ist die Anlage in Betrieb, läuft sie auf Hochtouren. „Als ich von der Arbeit nach Hause kam, hatten wir schon die ersten Kilowattstunden Sonnenenergie gesammelt“, erzählt Carsten Mönkemeyer. „Zwei Tage später war der Speicher komplett mit Wärme gefüllt. Das war ein perfekter Start für uns.“ Jetzt beobachtet er jeden Tag auf dem Handy, wie sich der solare Ertrag entwickelt und ob der Speicher gefüllt ist. „Es ist ein gutes Gefühl, dass Wärme und warmes Wasser von der Sonne kommen und der Heizkessel öfter mal Pause hat“, sagt Carsten Mönkemeyer. „Trotzdem werden wir weiter auf unseren Verbrauch achten. Wenn wir alle doppelt so lang duschen würden wie vorher, wäre die Wärme im Speicher schnell wieder weg. Vor allem im Winter, wenn die Tage kürzer sind. Das würde das gesamte Sparpotenzial aufheben.“

weiter

  • SolardachCheck

    In nur 5 Minuten individuell berechnen: Ist Ihr Hausdach für Photovoltaik oder Solarthermie geeignet? Rentiert sich der Einbau einer Solaranlage? Mit Tipps und Infos zu Fördermitteln.

    Jetzt Ratgeber starten
  • FördermittelCheck

    Nicht verpassen: Finanzielle Unterstützung bei Modernisierung oder Neubau sichern. In wenigen Sekunden alle Zuschüsse, Fördermittel und -programme von KfW, Bafa, Bund, Ländern, Kommunen und Stadtwerken finden.

    Jetzt Ratgeber starten

Das könnte Sie auch interessieren