Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

LED-Kaufberatung: Welche Lampe für welches Zimmer?

Sie suchen den richtigen Ersatz für eine alte Glühbirne? Doch welche LED ersetzt die alte Lampe am besten? In unserer Kaufberatung finden Sie Vor- und Nachteile verschiedener Lampen auf einen Blick und eine Checkliste zum Download.

StromCheck: Stromverbrauch prüfen

Können Sie Strom sparen, zum Beispiel mit smarten LEDs? Prüfen Sie jetzt Ihren Stromverbrauch!

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick

  • LEDs sind meist haltbarer, robuster, stromsparender und farbechter als Energiesparlampen
  • beim Kauf von LED-Lampen Herstellergarantie beachten
  • alte LEDs und Energiesparlampen gehören nicht in den Hausmüll

Auf einen Blick: Was sind Vor- und Nachteile von LED und Energiesparlampe?

Was sind die Vor- und Nachteile von LEDs und Energiesparlampen? Wir haben die die wichtigsten Argumente für Sie zusammengefasst.

LED-LampenEnergiesparlampen

Vorteile

 

  • 80 Prozent weniger Stromverbrauch als Glühbirnen
  • über 20.000 Stunden Brenndauer
  • schnell hell - schaltfest
  • robust gegen Temperaturunterschiede
  • von warmweiß bis tageslichtweiß erhältlich
  • viele dimmbare Modelle erhältlich
  • kompatibel mit Smart-Home-Systemen
  • von allen Lampen beste Ökobilanz

Vorteile

 

  • 70 Prozent weniger Stromverbrauch als Glühbirnen
  • rund 10.000 Stunden Brenndauer
  • günstiger Anschaffungspreis
  • bessere Ökobilanz als Glühbirne und Halogen

Nachteile

 

  • etwas teurer als Energiesparlampe
  • seltene Erden verbaut
  • nicht immer dimmbar
  • nicht alle Modelle haben einen guten Farbwiedergabewert; auf Qualität achten!
  • LEDs in Leuchten oft verbaut; auf Reparierbarkeit achten!

Nachteile

 

  • Teil der Energie wird in Wärme umgewandelt
  • enthält giftiges Quecksilber
  • oft Verzögerung nach Anschalten
  • empfindlich bei Wärme und Kälte
  • nicht immer schaltfest
  • meistens nicht dimmbar
  • Entsorgung über Schadstoffsammelstelle

Checkliste zum Ausdrucken: So planen Sie Ihren Lampenkauf

Diese Checkliste hilft Ihnen dabei, Glühbirnen oder Halogenlampen an jedem Einsatzort mit der passenden LED zu ersetzen. Zum Ausdrucken oder Herunterladen. Alle Infos zu Form, Sockel, Helligkeit und Farbtemperatur finden Sie im Artikel „Energiesparlampe oder LED”.

Tipp: Garantie beachten und Kaufzettel aufbewahren

Hersteller von LED-Glühbirnen werben oft mit einer langen Brenndauer der Leuchten. Das und der niedrige Energieverbrauch rechtfertigen den teilweise hohen Preis von einzelnen Produkten - und es ist besonders ärgerlich, wenn die 15 Euro teure Lampe schon nach einem Jahr nicht mehr funktioniert. Gerade bei hochpreisigen Leuchten sollten Sie deshalb darauf achten, welchen Garantiezeitraum der Hersteller angibt. Allgemein gilt nach dem Bundesgesetzbuch für alle Anbieter eine gesetzliche Gewährleistungfrist von 24 Monaten. Die ist jedoch mit Vorsicht zu genießen, denn nach sechs Monaten ist es die Pflicht der Käufer*innen nachzuweisen, dass das Produkt von Anfang an mangelhaft war – was sich häufig als schwierig erweist.

Die gute Nachricht: Seriöse Anbieter versehen ihre Produkte häufig mit einer freiwilligen Garantie über zwei, drei oder sogar fünf Jahre. Gibt die Leuchte dann vor der versprochenen Zeit den Geist auf, erhalten Sie unkompliziert und schnell Ersatz. Vorausgesetzt, Sie können den Kauf mit dem Kassenzettel nachweisen.

Unser Tipp: Heben Sie alle Kassenzettel für Leuchtmittel auf.  Am besten einfach in die Verpackung stecken und darauf das Installationsdatum und den Einsatzort (zum Beispiel „Flur”) notieren.

Wie werden LED und Energiesparlampe richtig entsorgt?

Lampe kaputt und ab in den Hausmüll damit? Nein, LEDs und Energiesparlampen müssen unbedingt fachgerecht entsorgt werden. Nur so wird sichergestellt, dass

  1. keine Schadstoffe in die Umwelt gelangen und
  2. wertvolle Elektronik recycelt werden kann.

LED-Lampen zählen zu Elektrogeräten. Die können in der Regel bei Wertstoff- und Recyclinghöfen abgegeben werden. Energiesparlampen dagegen müssen zur Schadstoffsammelstelle.

Das Gute: Sie müssen mit ihren ausgedienten Lampen nicht unbedingt zum nächsten Wertstoff- oder Recyclinghof oder zur Schadstoffsammelstelle. Das Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) schreibt vor, dass Händler mit einer Verkaufsfläche über 400 m² alte Elektrogeräte unter 25 Zentimeter Länge jederzeit zurücknehmen müssen.

In der Praxis bedeutet das, dass Sie alte Lampen in den meisten Supermärkten, Drogerien und Elektrofachgeschäften zurückgeben können. Auf der Webseite des Rückgabesystems LightCycle können Sie die nächste Rückgabestelle in ihrem Wohnort suchen:

Rückgabestelle finden

Autorin: Laura Wagener (Freie Redakteurin)

weiter