Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Stromverbrauch im 5-Personen-Haushalt: Infos & Stromspartipps

Wie hoch ist der Stromverbrauch für eine 5-köpfige Familie oder WG im Durchschnitt? Welche Kosten fallen dafür an und wie lässt sich sparen? Die Antworten erfahren Sie im Beitrag. Um Ihr individuelles Sparpotenzial herauszufinden, nutzen Sie den Stromverbrauchsrechner!

StromCheck: Stromverbrauch berechnen

Verbrauchen Sie zu viel Strom? Jetzt in wenigen Sekunden individuell berechnen.

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick:

    • durchschnittlicher Stromverbrauch für 5-Personen-Haushalt im Jahr: 5.000 Kilowattstunden
    • bei elektrischer Warmwasserbereitung im Schnitt zusätzlich 1.500 Kilowattstunden
    • Strom sparen durch effiziente Beleuchtung und moderne Heizungspumpe

Stromverbrauch und -kosten im 5-Personen-Haushalt

Fünf Personen oder mehr – vergleichsweise wenig Menschen in Deutschland leben mit so vielen Menschen unter einem Dach. Nur knapp 1,5 Millionen der insgesamt 41,4 Millionen deutschen Haushalte bestehen aus fünf Personen. Durch die große Anzahl der Haushaltsmitglieder verbraucht ein 5-Personen-Haushalt vergleichsweise viel Strom. Denn in der Regel brennt bei fünf Personen unter einem Dach das Licht länger und in mehr Zimmern als bei kleineren Haushaltsgrößen, es wird häufiger geduscht und Wasch- und Geschirrspülmaschine laufen öfter. Doch wie immer gilt: Wo viel verbraucht wird, lässt sich auch viel sparen!

Wie hoch ist der durchschnittliche Stromverbrauch eines 5-Personen-Haushalts – im Haus?

Der durchschnittliche Verbrauch eines deutschen 5-Personen-Haushalts im Einfamilienhaus liegt laut Stromspiegel bei 5.000 Kilowattstunden (kWh) pro Jahr. Wird das Wasser für Küche und Bad – zum Beispiel mit einem Durchlauferhitzer – elektrisch erwärmt, kommen etwa 1.500 Kilowattstunden dazu. Mit dem mittleren Strompreis aus 2019 (30,46 Cent / kWh) gerechnet ergibt das Kosten in Höhe von 1.523 Euro ohne und 1.980 Euro für einen Haushalt mit elektrischer Wassererwärmung.

In einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus liegt der Stromverbrauch eines 5-köpfigen Haushalts in der Regel etwas unter dem Verbrauch in einem Einfamilienhaus. Das liegt daran, dass im Einfamilienhaus die Wohnfläche meist größer ist. Außerdem sorgen dort Gartengeräte, Außenbeleuchtung, zusätzliche Elektrogeräte oder der Strom für die eigene Heizungspumpe für zusätzliche Kilowattstunden.

Wenn Ihr Zuhause für 5 Personen mit einer Wärmepumpe beheizt wird, dürfte Ihr Stromverbrauch über dem eines durchschnittlichen Haushalts liegen. Wie Sie hier Kosten reduzieren und von Fördergeldern profitieren, verrät unser Dossier zum Thema.

Wie viel Strom verbraucht ein 5-Personen-Haushalt in der Wohnung?

Knapp 20 Prozent der deutschen 5-Personen-Haushalte leben in der Wohnung im Mehrfamilienhaus. Wie viel Strom ein 5-Personen-Haushalt in einer Wohnung im Mehrfamilienhaus pro Monat, pro Jahr und bei verschiedenen Arten der Warmwasseraufbereitung verbraucht, zeigt die Tabelle, ebenso die dafür anfallenden Stromkosten.

mit zentraler Warmwasserbereitungmit Durchlauferhitzer
jährlicher Stromverbrauch3.600 kWh5.500 kWh
jährliche Stromkosten1.097 Euro1.675 Euro
monatlicher Stromverbrauch300 kWh460 kWh
monatliche Stromkosten91 Euro140 Euro

Sie wollen mehr über den Stromverbrauch von 5-Personen-Haushalten wissen? Im Stromspiegels können Sie einsehen, welcher Stromverbrauch für einen Haushalt mit 5 Personen gering, niedrig, mittel, hoch oder sehr hoch ist.

Stromspartipps: So verringern Sie den Stromverbrauch Ihrer 5-köpfigen Familie

Ein größerer Kühlschrank, mehr Geräte und Lampen – in einem 5-Personen-Haushalt wird vergleichsweise viel Strom verbraucht. Die gute Nachricht: Schon mit kleinen Verhaltensanpassungen können Sie Ihren Verbrauch und die Kosten senken. Wie viel das bei Ihnen zu Hause ausmacht, zeigen Ihnen unsere Online-Rechner:

Mehrere 100 Euro können Sie mit diesen Tipps sparen:

Stromspar-Tipp 1 für eine 5-köpfige Familie: energiesparende Beleuchtung

  • Sparpotenzial: 158 Euro pro Jahr
  • Kosten: 50 Euro für zehn Lampen
  • Amortisationsdauer: 4 Monate

Durch den verringerten Stromverbrauch vermeiden Sie zudem 222 Kilogramm CO2 im Jahr.

LED oder Energiesparlampe? In unserem Themendossier zur energiesparenden Beleuchtung finden Sie alle Informationen, die Sie zur Auswahl der passenden Lampe brauchen.

Stromspar-Tipp 2 im Einfamilienhaus mit 5 Personen: Austausch der Heizungspumpe

  • Sparpotenzial: 110 Euro pro Jahr
  • Kosten: 300 Euro einmalig
  • Amortisationsdauer: 3 Jahre

Die elektrische Umwälzpumpe ist das Herz einer Heizanlage. Da es sich in den meisten deutschen Heizungskellern um ein veraltetes Modell handelt, verbraucht die Pumpe dabei eine Menge Strom – bis zu 20 Prozent des gesamten Stromverbrauchs eines Hauses. Eine moderne Hocheffizienzpumpe erledigt die gleiche Arbeit mit einem Bruchteil der Energie. Zudem vermeidet eine Hocheffizienzpumpe gegenüber einer alten Heizungspumpe rund 154 kg CO2 pro Jahr.

Zudem vermeidet eine Hocheffizienzpumpe gegenüber einer alten Heizungspumpe rund 154 kg CO2 pro Jahr.

Der PumpenCheck verrät Ihnen, ob Ihre Heizungspumpe zu viel Strom verbraucht und wie schnell sich ein Austausch gegen eine moderne Hocheffizienzpumpe lohnt.

Neben dem Austausch einer alten Heizungspumpe können Sie Ihren Stromverbrauch zudem durch kluges Heizen reduzieren. Tipps dafür erhalten Sie in dem Artikel „Richtig heizen: die 10 besten Tipps“.

Stromspar-Tipp 3 in der Wohnung mit 5 Personen: duschen mit Sparduschkopf

  • Sparpotenzial: 609 Euro pro Jahr
  • Kosten: 20 Euro einmalig
  • Amortisationsdauer: 1 Monat

Wenn das warme Wasser elektrisch erwärmt wird, können Sie Ihren Stromverbrauch drastisch durch einen Sparduschkopf reduzieren. Ein Sparduschkopf mischt dem Duschwasser Luft bei und halbiert so den Warmwasserverbrauch bei jeder Dusche. Außerdem werden 2.854 kg CO2-Emissionen vermieden. Und: Das gesparte Wasser ist in dieser Rechnung noch gar nicht berücksichtigt.

Noch mehr Strom und Wasser können Sie sparen, wenn Sie Durchflussbegrenzer an allen Armaturen anbringen. Sie funktionieren wie ein Sparduschkopf und sind für schon ab 3 Euro erhältlich.

Achtung: Wenn Sie einen Durchlauferhitzer oder einen drucklosen Wasserspeicher besitzen, sollten Sie sich vor dem Kauf beraten lassen: Möglicherweise funktionieren Sparduschköpfe und Durchflussbegrenzer dann nicht.

Mehr Tipps zum Stromsparen im 5-Personen-Haushalt gibt es in unserem Artikel „Strom sparen: Die 25  besten Tipps und Tricks“. Mit dem Online-Ratgeber StromCheck finden Sie schnell heraus, ob Sie mehr Strom verbrauchen als vergleichbare 5-Personen-Haushalte.

Autorinnen: Anne Weißbach, Laura Wagener (Freie Redakteurin)

 

weiter