Förderprogramm: Land Berlin - IBB Wohnungsneubaufonds (Förderkredit)

Was wird gefördert?

Gefördert wird

  • Kauf von neu zu errichtenden Immobilien vor deren Baubeginn,
  • Neubau von Wohnungen,
die zu sozialverträglichen Mieten angeboten werden. Die geförderten Vorhaben sind gemäß den Wohnungsbauförderungsbestimmungen 2018 (WFB 2018) zu errichten.

Förderung: Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind kommunale und private Wohnungsunternehmen, Wohnungsgenossenschaften und Vermieter und Investoren mit Investitionsort in Berlin.

Beschreibung des Förderprogramms:

Öffentliches Baudarlehen mit Tilgungsverzicht:

  • Grundsätzlich wird ein zinsloses Baudarlehen der IBB mit einer Tilgung von mindestens 1,0 Prozent p.a. gewährt.
  • Der Verwaltungskostenbeitrag p.a. beträgt 0,3 Prozent auf das Darlehensursprungskapital unter Abzug des Tilgungsverzichts, sofern das Darlehensursprungskapital geringer ist als 2,5 Mio. Euro, betragen die VKB 0,4 Prozent. Sollte es unter 1,5 Mio. EUR liegen, werden 0,6 Prozent VKB in Rechnung gestellt.
  • Ein Teilverzicht von 25 Prozent wird auf den ausgezahlten Betrag des öffentlichen Baudarlehens nach Ablauf des 30-jährigen Bindungszeitraums und der Erfüllung sämtlicher Auflagen der geschlossenen Fördervereinbarung gewährt.
  • Das Laufzeitende ist dreißig Jahre nach festgestelltem Datum der mittleren Bezugsfähigkeit erreicht.
  • Werden für mindestens 30 Prozent der insgesamt zu errichtenden Wohnungen öffentliche Baudarlehen in Anspruch genommen, kann zusätzlich für maximal 20 Prozent der insgesamt zu errichtenden Wohnungen ein ergänzendes öffentliches Baudarlehen der IBB ohne Tilgungsverzicht in Anspruch genommen werden. Dieses Baudarlehen kann maximal 70.000 Euro pro geförderte Wohnung bzw. maximal 1.000 Euro/m² neu geschaffener Wohnfläche betragen.
Kumulierung: Über das Förderdarlehen hinaus kann die IBB die Gesamtfinanzierung durch Einbindung weiterer Fördermittel abdecken: KfW-Energieeffizient Bauen und IBB-Förderergänzungsdarlehen.

Kontakt zur Antragstelle:

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt
– IV A 2 –
Württembergische Straße 6
10707 Berlin
Frau Martina Weeger, Herr Kristof Laser
Telefon: 030/90139-4763, -4764
E-Mail-Adresse: martina.weeger@SenSW.berlin.de

Kontakt zum Fördergeber:

Investitionsbank Berlin
Immobilien- und Stadtentwicklung
Bundesallee 210
10719 Berlin
Telefon: 030/2125-2662
E-Mail-Adresse: immobilien@ibb.de
Internet: www.ibb.de/wohnen_modernisieren

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Solarthermie für Warmwasser | Solarthermie für Heizung & Warmwasser | Erdgasheizung mit Brennwerttechnik | Fernwärme | Holzpelletheizung mit Brennwerttechnik | Erdgaswärmepumpe | Erdgasheizung mit Niedertemperaturtechnik | Flüssiggasheizung mit Brennwerttechnik | Pelletheizung mit Niedertemperaturtechnik | Heizöl-BHKW | Hackschnitzel-Heizung | Scheitholzheizung | Ölheizung mit Brennwerttechnik | Strom-Wärmepumpe | Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung

Übersicht über alle Förderprogramme