Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Förderprogramm: Gemeinde Steinhagen - Förderung von Sanierungsgutachten für Wohngebäude (Zuschuss)

Was wird gefördert?

Gefördert wird die Erstellung eines qualifizierten Sanierungsgutachtens zur Energieeffizienzsteigerung von Immobilien. Als Mindestinhalte eines förderfähigen Sanierungsgutachtens werden festgelegt:

  • Aufzeigen des Ist-Zustandes des Gebäudes mit der Option zur Erstellung eines Energiebedarfsausweises
  • Ausstellung eines Energiebedarfsausweises, wenn gewünscht
  • Darstellung von mindestens zwei Sanierungsvorschlägen inclusive der sich daraus ergebenden Energieeinsparmöglichkeiten und der in etwa zu erwartenden Kosten
  • Hinweis auf die Möglichkeiten zum Einsatz von erneuerbaren Energien
  • Empfehlungen zur sinnvollen Reihenfolge bei der Durchführung von Einzelmaßnahmen
  • Umfassendes Aufzeigen von Fördermöglichkeiten, z.B. KfW, progres.NRW etc.
  • Erläuterung der im schriftlichen Gutachten vorgeschlagenen Maßnahmen und Varianten in einem Abschlussgespräch.

Förderung: Wer wird gefördert?

Anspruchsberechtigt kann jeder private (d. h. nicht öffentliche) Eigentümer von im Gebiet der Gemeinde Steinhagen liegenden Wohngebäuden bis maximal vier Wohneinheiten sein, wenn der Bauantrag oder die Bauanzeige vor dem 01.02.2002 erfolgt ist.

Beschreibung des Förderprogramms:

  • Das Sanierungsgutachten wird mit bis zu 30 Prozent der entstandenen Kosten bzw. maximal 400 Euro gefördert. Gefördert werden maximal zwei Wohngebäude pro Eigentümer und Jahr.
  • Der beauftragte Gutachter muss unabhängig und in der Energieeffizienz-Expertenliste der dena (Deutsche Energieagentur) gelistet sein. Das Gutachten muss frei sein von Hinweisen auf bestimmte Anbieter und/oder Produkte und als Grundlage für die Beantragung von Fördermitteln nach den KfW-Gebäudesanierungsprogrammen des Bundes dienen können.

Kontakt zur Antragstelle:

siehe Fördergeber

Kontakt zum Fördergeber:

Gemeinde Steinhagen
Am Pulverbach 25
33803 Steinhagen
Telefon: 05204/997-313
E-Mail-Adresse: umwelt@steinhagen.de
Internet: www.gemeinde-steinhagen.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Dachdämmung | Dämmung der oberen Geschossdecke | Fassadendämmung | Kellerdeckendämmung | Fensteraustausch | Heizungserneuerung ohne Energieträgerwechsel | Erdgasheizung | Fernwärme | Pelletheizung | Wärmepumpe | BHKW | Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung

Übersicht über alle Förderprogramme