Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Förderprogramm: Sachsen - Mittelstandsrichtlinie - Umweltmanagement (Zuschuss)

Was wird gefördert?

Gefördert werden Beratungen, Workshops und Prüfungen im Zusammenhang mit nachfolgenden Maßnahmen:

  • Validierung (Überprüfung) eines Umweltmanagementsystems gemäß der EMAS-Verordnung,
  • Zertifizierung eines Umweltmanagementsystems nach internationalen Standards (DIN EN ISO 14001) oder Zertifizierung der Nutzung von Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Quellen entlang der Produktkette (PEFC-CoC, FSC-CoC),
  • Energieberatungen zur Entwicklung, Umsetzung oder Aufrechterhaltung eines Energiemanagementsystems nach DIN EN ISO 50001 oder eines Energieaudits nach DIN EN 16247-1,
  • Einführung eines sonstigen Umweltmanagementansatzes (zum Beispiel Ökoprofit, Qualitätsverbund umweltbewusster Betrieb (QuB), DLG-Nachhaltigkeitsstandard),
  • Gruppenprojekte unter Beteiligung von mehreren KMU, mit denen Umweltmanagementansätze oder Umweltmanagementsysteme entwickelt, weitergeführt und eingeführt werden.

FördermittelCheck: Förderung finden

Prüfen Sie, welche Fördermittel es für Ihre Maßnahme gibt. Alle Zuschüsse und Kredite von Bund, Ländern, Kommunen und Versorgern:

Förderung: Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind kleine und mittlere Unternehmen (KMU), bei Gruppenprojekten auch Kammern, Kommunen und Landkreise.

Beschreibung des Förderprogramms:

  • Die Förderung erfolgt als Anteilsfinanzierung und nicht rückzahlbarer Zuschuss.
  • Die Höhe des Zuschusses beträgt bis zu 40 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben im Direktverfahren und bis zu 50 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben bei Einschaltung eines Qualitätssicherers.
  • Folgende Höchstbeträge werden gezahlt:
    • Beratungen zu Validierung/Zertifizierung: maximal 350 Euro Zuwendung pro Tag, maximal 8.000 Euro pro Kalenderjahr, maximal 12.000 Euro in drei Jahren
    • Energieberatungen, Beratungen zur Einführung eines sonstigen Umweltmanagementansatzes: maximal 350 Euro Zuwendung pro Tag, maximal 12.000 Euro in drei Jahren
    • Gruppenprojekte: maximal 350 Euro Zuwendung pro Tag, maximal 30.000 Euro pro Kalenderjahr, maximal 12.000 Euro fürBeratungen in drei Jahren.

Kontakt zur Antragstelle:

Sächsische Aufbaubank – Förderbank –
Abteilung Wirtschaft
01054 Dresden

Kontakt zum Fördergeber:

Sächsische Aufbaubank
- Förderbank - (SAB)
Pirnaische Straße 9
01069 Dresden
Telefon: 0351/4910-4910
Fax: 0351/4910-21015
E-Mail-Adresse: servicecenter@sab.sachsen.de
Internet: www.sab.sachsen.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
Antragsformular
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Energiemanagement | Energieberatung

Übersicht über alle Förderprogramme