Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Förderprogramm: Hessen - Förderung von Elektrobussen (Zuschuss)

Was wird gefördert?

Gefördert wird die Anschaffung von Elektrobussen und der Aufbau der dafür erforderlichen Infrastruktur. Förderfähig sind Niederflur-Midibusse (mit einer Mindestlänge von 8m), Solobusse und Gelenkbusse.

FördermittelCheck: Förderung finden

Prüfen Sie, welche Fördermittel es für Ihre Maßnahme gibt. Alle Zuschüsse und Kredite von Bund, Ländern, Kommunen und Versorgern:

Förderung: Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind die hessischen Landkreise, die hessischen kreisfreien Städte, Kommunen sowie öffentliche und private Verkehrsunternehmen, die Aufgaben des ÖPNV erfüllen.

Beschreibung des Förderprogramms:

  • Die Zuwendung erfolgt als anteiliger Zuschuss von bis zu 40 Prozent der Investitionsmehrausgaben des E-Busses zum vergleichbaren Bus mit Verbrennungsmotor.
  • Für den Aufbau der Ladeinfrastruktur kann ebenso ein Zuschuss von bis zu 40 Prozent der Investitionsausgaben beantragt werden.
  • Die maximale Fördersumme pro Ladepunkt beträgt dabei 400 Euro pro Kilowatt installierter Ladeleistung.
  • Der Netzanschluss kann darüber hinaus mit bis zu 100.000 Euro bezuschusst werden.

Kontakt zur Antragstelle:

siehe Fördergeber

Kontakt zum Fördergeber:

HA Hessen Agentur GmbH
Innovations- und Nachhaltigkeitsprojekte
Konradinerallee 9
65189 Wiesbaden
Dirk Säuberlich, Alina Riepshoff
Telefon: 0611/95017-8906, -8957
Fax: 0611/95017-58906, -58957
E-Mail-Adresse: dirk.saeuberlich@hessen-agentur.de
Internet: www.innovationsfoerderung-hessen.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
Antragsformular
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Kauf eines Elektro- oder Hybrid-Autos

Übersicht über alle Förderprogramme