Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Förderprogramm: RhönEnergie Fulda GmbH - Förderung von PV-Anlagen, Batteriespeichern und Ladeinfrastruktur (Zuschuss)

Was wird gefördert?

Gefördert werden geplante Projekte im Bereich PV-Anlagen, Speichertechnologien (Batteriespeicher) und die Verknüpfung in Richtung Elektromobilität (Ladeinfrastruktur).

FördermittelCheck: Förderung finden

Prüfen Sie, welche Fördermittel es für Ihre Maßnahme gibt. Alle Zuschüsse und Kredite von Bund, Ländern, Kommunen und Versorgern:

Förderung: Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt können sein:

  • Bildungseinrichtungen (Schulen, Hochschulen etc.)
  • Stiftungen
  • Verbände
  • öffentlich-rechtliche Körperschaften (Kommunen, Landkreise etc.).
Bedingung ist, dass der Förderungsempfänger zum Zeitpunkt der Einreichung seines Förderantrags einen gültigen Strom-, Gas- oder Wärmelieferungsvertrag mit einem Unternehmen der RhönEnergie Fulda Gruppe abgeschlossen hat.

Beschreibung des Förderprogramms:

  • Die Förderung erfolgt für die jeweiligen geförderten Maßnahmen in Form eines nicht rückzahlbaren Festbetragszuschusses.
  • PV-Anlagen bis zu 10kWp Leistung werden mit 10 Prozent der Gesamtkosten gefördert. Die maximale Förderhöhe pro Anlage beträgt 1.500 Euro.
  • Batteriespeicher bis zu 10kWh Kapazität werden mit 30 Prozent der Gesamtkosten gefördert. Die maximale Förderhöhe pro Anlage beträgt 3.000 Euro.
  • Öffentliche Ladeinfrastruktur wird mit bis zu 15 Porzent der Gesamtkosten gefördert, maximal 1.500 Euro pro öffentliche Ladeinfrastruktur.
Kumulierung:
  • Die Kombination der Förderung mit anderen Fördermitteln ist möglich, soweit dies nach den Richtlinien der anderen Förderprogramme zulässig ist und der/die Antragsteller*in der RhönEnergie Fulda GmbH diese Zulässigkeit bei Antragstellung schriftlich zusichert.
  • Soweit möglich, muss der/die Antragsteller*in eine Bescheinigung der anderweitigen Förderungsstelle(n) vorlegen. Bei mehreren Förderungen muss die RhönEnergie Fulda GmbH Hauptförderer sein. Die EEG-Förderung wird hierbei nicht berücksichtigt.
  • Die Summe aus allen beantragten und gewährten Zuschüssen/Förderungen für die Maßnahme darf die Summe der Gesamtkosten für eben diese Maßnahme nicht übersteigen.
  • Eine kumulierte Förderung innerhalb des Förderprogrammes „gezielte Förderung“ ist möglich, allerdings darf in einem Förderjahr pro Kategorie nur ein Förderantrag je Antragsteller eingereicht werden.

Kontakt zur Antragstelle:

siehe Fördergeber

Kontakt zum Fördergeber:

RhönEnergie Fulda GmbH
Bahnhofstraße 2
36037 Fulda
Telefon: 0661/12-100
Fax: 0661/12-822
E-Mail-Adresse: foerderprogramm@re-fd.de
Internet: www.re-fd.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Kauf einer Ladestation | Photovoltaik | Batteriespeicher

Übersicht über alle Förderprogramme