Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Förderprogramm: Baden-Württemberg - Kombi-Darlehen Ressourceneffizienz (Förderkredit)

Was wird gefördert?

  • Mit einem Kombi-Darlehen Ressourceneffizienz lassen sich folgende Vorhaben finanzieren:
    • Investitionen in den Ressourcen- oder Umweltschutz, die auch im Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) gefördert werden
    • Investitionen von größeren Unternehmen in energieeffiziente Betriebsgebäude, auch ohne anderweitige Förderung der L-Bank.
  • Es kann zwischen drei Programmteilen wählt werden: A: Energieeffiziente Produktion, B: Materialeffizienz und Umwelttechnik und C: Energieeffiziente Gebäude und energieeffiziente Gebäudetechnik.
  • Finanziert werden können:
    • Investitionen zur Energieeinsparung bei Maschinen, Anlagen und Prozesstechnik
    • Neuinvestitionen mit mindestens 10 Prozent Einsparung gegenüber Branchendurchschnitt
    • Modernisierungsinvestitionen mit mindestens 10 Prozent Einsparung gegenüber den letzten drei Jahren
    • Zinsbonus bei einer Einsparung von mindestens 30 Prozent
    • Gleichzeitige Förderung mit einem ELR-Zuschuss.

FördermittelCheck: Förderung finden

Prüfen Sie, welche Fördermittel es für Ihre Maßnahme gibt. Alle Zuschüsse und Kredite von Bund, Ländern, Kommunen und Versorgern:

Förderung: Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind:

  • Unternehmen, deren Vorhaben im ELR-Programm gefördert wird und die die Fördervoraussetzungen des ELR-Programms erfüllen (kleine und mittlere Unternehmen gemäß KMU-Kriterium mit weniger als 100 Beschäftigten)
  • größere Unternehmen, die sich mehrheitlich im Privatbesitz befinden und die das KMU-Kriterium nicht erfüllen (Nicht-KMUs).

Beschreibung des Förderprogramms:

  • Die Förderung erfolgt in Form eines vom Bund und der KfW zinsverbilligten Darlehens.
  • Sofern das niedrige Zinsniveau an den Kapitalmärkten dies zulässt, gibt es eine höhere Zinsverbilligung für eine höhere Energieeinsparung (Premiumstandard) in Programmteil A und kleine Unternehmen (KU) in Programmteil B. In Programmteil C erhalten die Unternehmen zusätzlich einen Tilgungszuschuss aus Bundesmitteln.
  • Die Kredithöhe in Programmteil A und B beträgt 10.000 Euro bis 5 Mio. Euro. Im Programmteil C beträgt die Kredithöhe 10.000 Euro bis 25 Mio. Euro.
  • Die Kreditlaufzeit liegt bei 5, 8, 10, 15 oder 20 Jahre bei bis zu drei tilgungsfreien Jahren.
  • Die Darlehenszinsen gelten in der Regel für die gesamte Laufzeit. Bei den 15- oder 20-jährigen Laufzeitvarianten wird der Sollzinssatz nach Ablauf der 10-jährigen Sollzinsbindungsphase unter Zugrundelegung des gegebenenfalls geänderten Zinsniveaus für die Restlaufzeit neu festgelegt.
Kumulierung:
  • Die Kombination der Ressourceneffizienzfinanzierung mit der Beratungsförderung der BAFA „Energieberatung im Mittelstand“ ist möglich.
  • Ausgeschlossen ist für die geförderten Maßnahmen eine Kombination mit den korrespondierenden KfW-Programmen:
    • Programmteil A: KfW-Energieeffizienzprogramm Produktionsanlagen/-prozesse
    • Programmteil B: KfW-Umweltprogramm
    • Programmteil C: KfW-Energieeffizienzprogramm Energieeffizient Bauen und Sanieren
    • Im Programmteil C ist eine Kombination mit anderen Förderprogrammen des Bundes für dieselbe Maßnahme beziehungsweise dieselben Kosten nicht möglich. Davon ausgenommen ist die oben genannte Regelung für das KfW-Energieeffizienzprogramm – Energieeffizient Bauen und Sanieren.

Kontakt zur Antragstelle:

siehe Fördergeber

Kontakt zum Fördergeber:

Landeskreditbank Baden-Württemberg -
Förderbank (L-Bank), Bereich Wirtschaftsförderung
Börsenplatz 1
70174 Stuttgart
Telefon: 0711/122-2345
Fax: 0711/122-2674
E-Mail-Adresse: wirtschaft@l-bank.de
Internet: www.l-bank.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
Antragsformular
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Wärmepumpe | BHKW | Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung | Biomasseheizung | Energieeffiziente Produktion | Sanierung Nichtwohngebäude | Kraft-Wärme-Kopplung | Wärmepumpen | Lüftung & Wärmerückgewinnung

Übersicht über alle Förderprogramme