Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Förderprogramm: Nordrhein-Westfalen - NRW.BANK.WEG-Kredit (Förderkredit)

Was wird gefördert?

Förderfähig sind Vorhaben, deren Gesamtfinanzierung gesichert ist. Der Investitionsort muss in Nordrhein-Westfalen liegen. Darlehen können für folgende Maßnahmen beantragt werden:

  • Verbesserung der Energieeffizienz, zum Beispiel Fenster, Wärmedämmung
  • Erneuerung von Heizungsanlagen oder deren Komponenten einschließlich der unmittelbar dadurch notwendigen Maßnahmen (beim Einbau der Heizung ist stets ein hydraulischer Abgleich vorzunehmen)
  • Barrierereduzierung und Maßnahmen zum Einbruchschutz, zum Beispiel Nachrüstung von Aufzügen, Wohnungszuschnitt, Einbau von Nachrüstsystemen für Eingangstüren
  • Modernisierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen mit dem Ziel, den Ressourcenverbrauch zu reduzieren, zum Beispiel Sanitärinstallation, Wasserversorgung
  • Behebung baulicher Mängel, zum Beispiel im Hinblick auf Schadstoffsanierung
  • Bauliche Maßnahmen zum Hochwasserschutz.

FördermittelCheck: Förderung finden

Prüfen Sie, welche Fördermittel es für Ihre Maßnahme gibt. Alle Zuschüsse und Kredite von Bund, Ländern, Kommunen und Versorgern:

Förderung: Wer wird gefördert?

Gefördert werden Wohnungseigentümer*innen-Gemeinschaften,

  • die schon mindestens drei Jahre bestehen
  • die aus mindestens fünf Eigentümer*innen bestehen und
  • in der kein/e Wohnungseigentümer*in mehr als 20 Prozent der gesamten Miteigentumsanteile besitzt.
Sofern Wohnungseigentümer*innen gewerblich tätig sind, erfolgt eine individuelle Prüfung je Einzelfall auf Basis des EU-Beihilferechts.

Beschreibung des Förderprogramms:

  • Gefördert werden bis zu 100 Prozent der förderfähigen Investitionskosten, der Mindestbetrag liegt bei 25.000 Euro, der Höchstbetrag bei 10 Mio. Euro.
  • Der maximale Kreditbetrag pro Wohneinheit beträgt 30.000 Euro.
  • Die Laufzeit beträgt 10 Jahre bei jeweils 1 tilgungsfreien Jahr.
  • Der Zinssatz ist fest für die gesamte Darlehenslaufzeit.
  • Das Darlehen wird zu 100 Prozent ausgezahlt.
Kumulierung: Eine Kombination mit weiteren Förderungen ist möglich. Die Summe aus allen Fördermitteln darf die Summe der Sanierungs-/Modernisierungsmaßnahme nicht übersteigen.

Kontakt zur Antragstelle:

Ihre Hausbank

Kontakt zum Fördergeber:

NRW.BANK
Kavalleriestraße 22
40213 Düsseldorf
Telefon: 0211/91741-4500
Fax: 0211/91741-7832
E-Mail-Adresse: info@nrwbank.de
Internet: www.nrwbank.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
Antragsformular
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Dachdämmung | Dämmung der oberen Geschossdecke | Fassadendämmung | Kellerdeckendämmung | Fensteraustausch | Heizungserneuerung ohne Energieträgerwechsel | Erdgasheizung | Fernwärme | Pelletheizung | Wärmepumpe | Einbruchschutz | Altersgerecht Umbauen | Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung | Brennstoffzellen-Heizung

Übersicht über alle Förderprogramme