Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Förderprogramm: Stadt Braunschweig - Förderung von Energieeffizienzmaßnahmen im Bestand (Zuschuss)

Was wird gefördert?

Gefördert werden Materialkosten und Installationsdienstleistungen von:

  • Wärmeschutzmaßnahmen an der Gebäudehülle (Fenster, Fassade, Dach) gemäß BEG EM
  • die Sanierung von Gebäuden zum Energieeffizienzstandard KfW 115 und besser (Bestand) gemäß BEG WG.

FördermittelCheck: Förderung finden

Prüfen Sie, welche Fördermittel es für Ihre Maßnahme gibt. Alle Zuschüsse und Kredite von Bund, Ländern, Kommunen und Versorgern:

Förderung: Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind juristische oder natürliche Personen, die Eigentümer*innen, Pächter*innen oder Mieter*innen der Anwesen sind, auf denen die Anlageninstallation durchgeführt werden soll. Pächter*innen oder Mieter*innen benötigen die schriftliche Erlaubnis der Eigentümer*innen zur Errichtung und zum Betrieb der Anlage.

Beschreibung des Förderprogramms:

  • Einzelmaßnahmen: Wärmeschutzmaßnahmen an der Gebäudehülle 5 Prozent (maximal 3.000 Euro)
  • Effizienzhausstandard: Sanierung bis einschließlich Energieeffizienzstandard KfW 85 3.000 Euro
  • Effizienzhausstandard: Sanierung bis Energieeffizienzstandard KfW 40 4.000 Euro.
  • Die finanzielle Förderung von Einzelmaßnahmen in Höhe von 5 Prozent der Baukosten (gegen Vorlage des Förder- bzw. Bewilligungsbescheides der Bundesförderung und der prüffähigen Rechnung) wird als einmaliger, nicht zurückzahlbarer Zuschuss zu den (Brutto)-Baukosten gewährt.
  • Die Förderung kann entweder für die Einzelmaßnahmen oder den Effizienzhausstandard beantragt werden.
  • Die Förderung ist möglich ab einem Betrag von 500 Euro, bis zu einem Maximalbetrag von 4.000 Euro je Liegenschaft und 20.000 Euro je Antragssteller*in.
Vor Antragsstellung ist eine Energieberatung bei der Energieberatungsstelle der Stadt Braunschweig erforderlich. Kumulierung: Eine Kumulierung mit der entsprechen-den Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) ist Voraussetzung: www.bafa.de/beg

Kontakt zur Antragstelle:

Kontakt zum Fördergeber:

Stadt Braunschweig - Fachbereich Umwelt
Abteilung 68.0
Bohlweg 30
38100 Braunschweig
Telefon: 0531/470 26 16
E-Mail-Adresse: foerderung-umwelt@braunschweig.de
Internet: www.braunschweig.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
Antragsformular
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Dachdämmung | Dämmung der oberen Geschossdecke | Kellerdeckendämmung | Fassadendämmung | Fensteraustausch | Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung | Gas-Hybridheizung mit erneuerbaren Energien | Erneuerbare Energien Hybridheizung | Erdgaswärmepumpe | Biomassenheizung (Holzpellets, Hackschnitzeln, Scheitholz) | Nahwärme / Fernwärme | Einbau Solarthermieanlage | Thermosolaranlage für Heizung und Warmwasser

Übersicht über alle Förderprogramme