Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Förderprogramm: Stadt Karlsruhe - Stadt Karlsruhe - Förderprogramm „KlimaBonus Karlsruhe“, Photovoltaik (Zuschuss)

Was wird gefördert?

PV-Vorhaben sind nur in eigener Regie an dem eigenen Wohn- und dazugehörigem Nebengebäude, unabhängig von deren Alter, förderfähig.

FördermittelCheck: Förderung finden

Prüfen Sie, welche Fördermittel es für Ihre Maßnahme gibt. Alle Zuschüsse und Kredite von Bund, Ländern, Kommunen und Versorgern:

Förderung: Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind alle natürlichen und juristischen Personen als Eigentümer*innen von Wohngebäuden im Stadtkreis Karlsruhe.

Beschreibung des Förderprogramms:

Gefördert wird:

  • die Installation von PV-Anlagen: bei Gebäuden mit einer Wohnfläche von mehr als 400 m² mit 500 Euro/kWp, maximal 2.500 Euro sowie bei Gebäuden mit einer Wohnfläche von bis zu 400 m² mit 500 Euro/kWp abzüglich 0,02 kWp/m² Wohnfläche (Erfüllung der Anforderungen des Erneuerbare-Wärme-Gesetztes Baden-Württemberg (EWärmeG)-maximal 2.500 Euro
  • Für beide Gebäudetypen gilt: Zuschüsse werden erst ab 500 Euro Förderung gewährt.
  • die Installation von Fassaden-PV-Anlagen und Hybrid-Modulen mit Photovoltaik- und Solarthermie-Erzeugung (sog. PVT-Modulanlagen) wird mit einem zusätzlichen Innovationsbonus von 100 Euro pro kWp, maximal 1.000 Gefördert wird: die Installation von PV-Anlagen: (1)bei Gebäuden mit einer Wohnfläche von mehr als 400 m²:-mit 500 €/kWp-maximal 2.500 € (2)bei Gebäuden mit einer Wohnfläche von bis zu 400 m²:-mit 500 €/kWp abzüglich 0,02 kWp/m² Wohnfläche (Erfüllung der Anforderungen des Erneuerbare-Wärme-Gesetztes Baden-Württemberg (EWärmeG)-maximal 2.500 € für beide Gebäudetypen (1) und (2) gilt: Zuschüsse werden erst ab 500 € Förderung gewährtdie Installation von Fassaden-PV-Anlagen und Hybrid-Modulen mit Photovoltaik- und Solarthermie-Erzeugung (sog. PVT-Modulanlagen) wird mit einem zusätzlichen Innovationsbonus von 100 € pro kWp, maximal 1.000 € je Gebäude gefördert. Die zuvor genannten Regelungen zur Förderung einer PV-Anlage gelten hinsichtlich der Größe der Wohnfläche der Gebäude im gleichen Maße auch für den Innovationsbonus.
  • der Aufwand einer ersten professionellen Steuerberatung im Zusammenhang mit der Installation der PV-Anlage mit maximal 500 Euro je Gebäude gefördert.
Kumulierung:
  • Eine Förderung ist neben anderen städtischen Programmen für die gleiche Maßnahme nicht zulässig.
  • Förderungen anderer Träger sind unschädlich, soweit dies nicht von anderen Trägern ausgeschlossen wird (Subsidiarität der kommunalen Förderung).

Kontakt zur Antragstelle:

siehe Fördergeber

Kontakt zum Fördergeber:

Stadt Karlsruhe
Liegen­­schaft­­samt - Wohnraum­­för­­de­rung -
Lammstraße 7a
76133 Karlsruhe
Telefon: 0721/133-6418, -6419
Fax: 0721/133-6209
E-Mail-Adresse: klimabonus@la. karlsruhe.de
Internet: www.karlsruhe.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
Antragsformular
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Photovoltaik

Übersicht über alle Förderprogramme