Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Förderprogramm: Niedersachsen - Eigentum für Haushalte mit Kindern (Förderkredit)

Was wird gefördert?

Gefördert wird:

  • der Neubau einschließlich Erstbezug in energiesparender Bauweise (mindestens KfW-Effizienzhaus 70 einschließlich Passivhaus)
  • der Ausbau, Umbau oder die Erweiterung sowie der Kauf/Erwerb in Zusammenhang mit Modernisierung von selbst genutztem Wohnraum.
Das maßgebende Einkommen (Gesamteinkommen aller zum Haushalt gehörenden Personen) darf folgende Einkommensgrenzen nicht übersteigen:
  • § 3 Abs. 2 NWoFG: Neubau bzw. Erstbezug in Baugebieten der Mietenstufe 1 + 2 sowie Ausbau/Umbau oder Erweiterung
  • § 7 Abs. 2 Nr. 3 DVO-NWoFG: Neubau in Baugebieten ab Mietenstufe 3
  • § 7 Abs. 2 Nr. 1 DVO-NWoFG: Kauf/Erwerb in Zusammenhang mit Modernisierung
  • § 7 Abs. 2 Nr. 4 DVO-NWoFG: Kauf/Erwerb in Zusammenhang mit Modernisierung in Fördergebieten.

Förderung: Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind kinderreiche Haushalte in Abhängigkeit von der Anzahl und dem Alter der zum Haushalt gehörenden Kinder.

Beschreibung des Förderprogramms:

  • Beim Neubau bzw. Erstbezug wird ein Darlehen in Abhängigkeit von der Anzahl und dem Alter der zum Haushalt gehörenden Kinder gewährt. Haushalte mit 2 Kindern werden bis zu 40.000 Euro (wenn 1 Kind noch nicht 15 Jahre alt ist) bezuschusst, für jedes weitere Kind unter 15 Jahren 15.000 Euro.
  • Für den Ausbau/Umbau oder Erweiterung eines bestehenden Gebäudes können Haushalte mit 3 und mehr Kindern ein Darlehen von bis zu 1.000 Euro je m² neu zu schaffender Wohnfläche bis zu maximal 15.000 Euro erhalten, sofern der zusätzliche Wohnraum aufgrund der Familiengröße benötigt wird.
  • Wenn altersgerechter Wohnraum für eine Mehrgenerationengemeinschaft geschaffen werden soll, können Haushalte mit 3 oder mehr Personen ein Darlehen bis zu 60 Prozent der durch die Maßnahme verursachten Kosten von mindestens 10.000 Euro bis maximal 75.000 Euro erhalten.
  • Beim Kauf bzw. Erwerb eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung zur Selbstnutzung in Zusammenhang mit Modernisierung können Sie zur teilweisen Finanzierung der Gesamtkosten ein Darlehen erhalten, sofern der Kaufpreis für das Objekt angemessen ist. Die Höhe des Darlehens ist abhängig von der Anzahl und dem Alter der zum Haushalt gehörenden Kinder. Haushalte mit 2 Kindern werden bis zu 35.000 Euro (wenn 1 Kind noch nicht 15 Jahre alt ist), für jedes weitere Kind unter 15 Jahren 15.000 Euro.
  • Die Zinsen liegen vom 1. - 10. Jahr bei 0 Prozent bzw. bis zu 2 Prozent, ab 11. Jahr marktüblich, höchstens 6 Prozent
  • Sofern die Tragbarkeit der finanziellen Belastung aus dem Objekt es zulässt, kann eine Verzinsung von 2 Prozent ab Auszahlung sowie eine Kürzung des Förderbetrages durch die Bewilligungsstelle vorgenommen werden.
  • Die Tilgung beträgt für alle förderfähigen Maßnahmen 2 Prozent.
  • Es fällt ein jährlicher Verwaltungskostenbeitrag von 0,5 Prozent vom Darlehensursprungbetrag, 0,25 Prozent nach Tilgung der Hälfte des Darlehens an.
  • Das Bearbeitungsentgelt liegt einmalig 1 Prozent des Darlehensbetrages.
  • Die Eigenleistungen sollen 15 Prozent der Gesamtkosten (z. B. Bargeld, Guthaben oder Sach- und Arbeitsleistungen) betragen.
Kumulierung: Eine Kumulierung mit anderen Förderprogrammen ist möglich.

Kontakt zur Antragstelle:

zuständige Wohnraumförderungsstellen
(Landkreis, Stadt bzw. Gemeinde)

Kontakt zum Fördergeber:

Investitions- und Förderbank
Niedersachsen - NBank
Günther-Wagner-Allee 12 - 16
30177 Hannover
Telefon: 0511/30031-333
Fax: 0511/30031-11313
E-Mail-Adresse: beratung@nbank.de
Internet: www.nbank.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
Antragsformular
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Photovoltaik | Wärmepumpe | Solarthermie für Warmwasser | Solarthermie für Heizung & Warmwasser | Erdgaswärmepumpe | Erdgasheizung mit Niedertemperaturtechnik | Erdgasheizung mit Brennwerttechnik | Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung | Dachdämmung | Dämmung der oberen Geschossdecke | Fassadendämmung | Kellerdeckendämmung | Fensteraustausch | Heizungserneuerung ohne Energieträgerwechsel | Erdgasheizung | Fernwärme | Pelletheizung | Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung | Flüssiggasheizung mit Brennwerttechnik | Ölheizung mit Brennwerttechnik | Holzpelletheizung mit Brennwerttechnik | Fernwärme | Pelletheizung mit Niedertemperaturtechnik | Strom-Wärmepumpe | Hackschnitzel-Heizung | Scheitholzheizung

Übersicht über alle Förderprogramme