Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Ölheizung: Welche Modernisierungsmaßnahmen werden gefördert?

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert den Tausch einer Ölheizung gegen einen klimafreundlicheren Energieträger. Die Förderung gilt für Bestandsgebäude und liegt abhängig von der Art der neuen Heizung zwischen 20 und 45 Prozent der förderfähigen Kosten.

Das BAFA fördert auch die Heizungsoptimierung (wie den Pumpentausch und den hydraulischen Abgleich) sowie eine Vor-Ort-Beratung durch einen Energieberater. 

Die bundeseigene Förderbank KfW gewährt beim Umstieg auf eine neue Heizung zusätzlich zur BAFA-Förderung einen Kredit bis zu 50.000 Euro.

FördermittelCheck: Förderung finden

Prüfen Sie, welche Fördermittel es für Ihr Vorhaben gibt. Alle Zuschüsse und Kredite von Bund, Ländern, Kommunen und Versorgern:

Wie hoch ist die BAFA-Förderung für den Tausch der Ölheizung?

Art der neuen HeizungsanlageHöhe der BAFA-Förderung mit Austauschprämie Ölheizung
Biomasseanlagen45 %
Wärmepumpenanlagen45 %
Solaranlagen30 % (keine Austauschprämie)
Erneuerbare-Energien-Hybridheizungen45 %
Gas-Hybridheizungen40 %
„Renewable Ready“ Gas-Brennwertheizungen20 % (keine Austauschprämie)

Erfahren Sie jetzt mehr über das BAFA-Förderprogramm zum Austausch von Ölheizungen.

Autor: Jens Hakenes (Freier Redaktionsleiter)

weiter