Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Nach der Klimaerwärmung: Wie lange wird sie anhalten und was passiert nach dem Erreichen des Peaks?

Zum 100. Jubiläum haben wir die besten Fragen und Antworten aus der Historie hübsch aufbereitet. Diese können Fans des Klima-Orakels entweder downloaden (PDF, 1,06 MB) (PDF) oder kostenlos bei unserer Pressestelle als Printversion bestellen. Bitte vollständige Adresse angeben!

Für die Wissbegierigen lautet die Frage diesmal: „Wie lange wird die Klimaerwärmung anhalten? Was passiert nach dem Erreichen des Peaks?“ (Martin Hauer, Hannover)

(c) Palindra - fotolia.com

Dr. Irene Fischer-Bruns (Climate Service Center): „Die Anreicherung der Atmosphäre mit anthropogenen, langlebigen Treibhausgasen wie beispielsweise CO2 oder Methan nimmt seit Beginn der Industrialisierung stetig zu. Angesichts der Entwicklung der Weltwirtschaft ist anzunehmen, dass die dadurch bedingte und durch den Menschen verursachte Klimaerwärmung noch über eine lange Zeit andauern wird. Ihre künftige Entwicklung hängt stark von den Lebensgewohnheiten der Weltbevölkerung ab, Prognosen sind daher nicht möglich. Der Anstieg der globalen Mitteltemperatur folgt dem Anstieg der Treibhausgaskonzentrationen nur verzögert. Ursache dafür ist die Trägheit des Klimasystems. Deshalb würde selbst bei einer Stabilisierung der Treibhausgaskonzentrationen die Erderwärmung noch lange Zeit weiter leicht zunehmen. Simulationen mit Klimamodellen zufolge ist die Erderwärmung sogar nahezu irreversibel, wenn die Emissionen sehr hoch sind und ein gewisses Maß überschritten haben. Selbst nach einem darauffolgenden Emissions-Stopp und einem Rückgang der Treibhauskonzentrationen in der Atmosphäre würde die Erwärmung dann noch für mindestens 1.000 Jahre anhalten. Grund ist, dass der durch den Emissions-Stopp bedingte Rückgang des Strahlungsantriebs durch die nur sehr langsame Abkühlung der Ozeane kompensiert würde.

Daher besteht eine dringende Notwendigkeit, den globalen Temperaturanstieg durch eine möglichst starke Reduzierung der Treibhausgasemissionen zu begrenzen, um die weltweiten, regional unterschiedlichen Auswirkungen des Klimawandels abzuschwächen. Gleichzeitig werden wir uns an nicht vermeidbare Klimaänderungen anpassen müssen.“

 

Hier geht es zu allen Fragen und Antworten des Klima-Orakels.