Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Wann amortisieren sich Solarzellen?

„Wie lange dauert es, bis sich die Kosten von Solarzellen amortisieren?“ (Uwe König, Potsdam)

(c) iStock/ooyoo

Prof. Dr. Timon Kampschulte (Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg): „Schlüsselfertig installierte Photovoltaikanlagen mit einer Nennleistung von rund 5 kWp sind derzeit für Eigenheimbesitzer in einer Preisspanne* von 2.800-3.500 €/kWp zu bekommen („kWp“ bedeutet „Kilowatt Peak“ und bezeichnet die maximale Leistung, die eine solche Anlage unter Optimalbedingungen liefern kann; eine Anlage mit einer installierten Nennleistung von 5 kWp kann zum Beispiel unter idealen Bedingungen in einer Stunde 5 kWh Energie ins Stromnetz einspeisen).

Der jährliche Energieertrag hängt stark von Standort, Dachneigung und Ausrichtung der Photovoltaikanlage ab. Für ein optimales Dach in Berlin sind jährlich durchschnittlich rund 900 kWh pro installiertem kWp möglich. Gemäß dem gültigen Einspeisetarif des EEG (Erneuerbare-Energien-Gesetz, Stand 02/2011) erhält der Betreiber der Anlage auf 20 Jahre für jede eingespeiste kWh 0,2874 €, wenn die Anlage weniger als 30 kWp Leistung hat und zwischen dem 1. Januar und dem 31. Dezember 2011 ans Netz geht. Somit ergeben sich für dieses Beispiel Einspeiseerlöse von durchschnittlich 258,66 €/kWp pro Jahr.

Für eine Amortisationsrechnung sind nun noch die Finanzierungs- und Betriebskosten einzubeziehen. Erstere sind sehr individuell, letztere können jährlich mit etwa 1,5 Prozent der Investitionssumme angesetzt werden. Die Betriebskosten für die sehr wartungsarmen Photovoltaikanlagen beinhalten hauptsächlich Versicherungskosten und Rücklagen für eventuelle Reparaturen.

Insgesamt kann sich unsere Beispielanlage entsprechend in 12-15 Jahren finanziell amortisieren, danach wirft sie Gewinne ab. Für Anlagen in Süddeutschland und bei günstigeren Einkaufsbedingungen ist die Amortisationszeit natürlich kürzer."

(*Eine Übersicht über aktuelle Anlagenpreise, Vergütungssätze und Renditen findet man in Fachzeitschriften wie dem Magazin „Photon“)

Redaktionshinweis: Wie genau eine solche Wirtschaftlichkeitsberechnung für die Solaranlage auf Ihrem eigenen Dach aussieht, können Sie mit unserem SolardachCheck individuell kalkulieren.

 

Hier geht es zu allen Fragen und Antworten des Klima-Orakels.